MARIA RITSCH

// Fotografie

 
 

Maria Ritschs Arbeit konzentriert sich auf die Komplexität von Wahrnehmung, die Beobachtung und das Studium des menschlichen Körpers, der sich durch Zeit und Raum bewegt währenddessen sich minimalistische Linien und Formen durch architektonischen Raum und Bewegung von beiden Seiten auftun, der der Fotografin und der des fotografierten Subjektes.

Sie untersucht die Grenzen zwischen dem Menschen und Maschine, Überwachung und wie Fotografie und Video unsere zeitgenössischen Identitäten formen.

Mit ihrem interdisziplinären Approach versucht sie, die zweidimensionale Schicht der Fotografie zu erweitern, indem sie sich mit Objekten, Sound, Performance, Projektionen und Raum auseinandersetzt, worin der Zuschauer eine Hauptrolle des Ganzen einnimmt.

Maria Ritsch hat 2014 die Akademie der Angewandten Künste in Wien absolviert und 2015 die Online School for Visual Design besucht. Aktuell arbeitet und lebt sie in Wien.

Mehr zu ihrer Arbeit kann man unter www.mariaritsch.com finden.

ANIMA_bio_Maria Ritsch.png